piep … piep …

Kurve

piep … tidoki lebt noch!!!

47 Tage sind seit dem letzten Bericht vergangen und in dieser Zeit sind eine Menge Dinge passiert über die wir in nächster Zeit berichten werden. Den Anfang und somit passend zum schlagendem Herzen mache ich heute mit einem Bericht über unseren Hochzeitstag-Kurzurlaub in Grömitz. Vom 30. April bis 3. Mai, also pünktlich zu unserem Aller Aller Ersten Hochzeitstag, haben wir ein schönes verlängertes Wochenende an der Ostsee verbracht. Verschlagen hat es uns in das Hotel „Strandidyll“ direkt am Meer (vom Balkon hatten wir sogar einen Um-Die-Ecke-Meer-Blick). Nach 4 Stunden Anfahrt (volle Straßen und Zwischenstopp bei McDonald`s), Einchecken und Auspacken ging es erst mal auf Erkundungstour über die Strandpromenade. Neben ein paar kleinen Läden und der Seebrücke gab es viele Restaurants und einen kleinen Yacht-Hafen. Während der Tour wurde unser Hungergefühl immer größer und somit verlagerte sich die Erkundung auf die Speisekarten der Restaurants! Die Wahl fiel auf das Proviantaurant Klabautermann – schön eingerichtet, leckeres Essen und direkt an der Seebrücke gelegen (Meerblick inclusive). Gestärkt und müde ging es danach ins Bett.

Der zweite Tag begann mit einem ausgeprägtem Frühstück im Hotel und anschließendem Sonnetanken im Strandkorb. Ein weiterer Programmpunkt war der Tauchgang in die Ostsee. Direkt an der Seebrücke gibt es eine Tauchgondel mit der man ca. 3,5 Meter unter die Meeresoberfläche tauchen kann. Leider haben wir außer Wasser nicht viel gesehen, aber es gab einen interessanten 3D-Film über die Ostsee während des Tauchgangs. Nachdem wir wieder an Land waren ging es in das Cafe-Florida. Die Einrichtung ist zwar aus den Siebzigern aber die Torten sind echt super lecker! Leider fing es danach an zu regnen, so dass wir den Rest des Tages im Wellness-Bereich des Hotels verbracht haben (wir hatten Sauna und Schwimmbad nur für uns).

Sonntag der 02.05.2010 – Unser Erster Hochzeitstag – stand ganz unter dem Motto: Relaxen, Sonne und Strand! Pünktlich um 14:30 Uhr haben wir im Strandkorb auf unser Einjähriges angestoßen. Neben Sandburgbau, lesen und bis zum Knie ins Wasser gehen stand nur noch Sonnen auf dem Tagesprogramm.

Am Montag hieß es leider wieder Abschied nehmen, was uns zum Glück nicht schwer fiel da es in strömen regnete.

Fazit: Schöner Kurzurlaub zum Hochzeitstag!

TimBo Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.